Konditorei & Bäckerei Graupner

Brot/Brötchen

In allen Kulturländern gehört das Brot heute zu den unentbehrlichsten Nahrungsmitteln. Millionen Gläubige aller Bekenntnisse beten noch heute: 'Unser täglich Brot gib uns heute', woraus man, wenn man auf das Alter jener Religionsbekenntnisse zurückgreift, ohne weiteres ermessen kann, daß schon in uralten Zeiten bei den Kulturvölkern das Brot als das hauptsächlichste Nahrungsmittel bekannt war.

Anfänglich wurde Brot und sogar Semmeln in den bäuerlichen Familien zu Hause gebacken. Dafür, sowohl auch für sämtliche andere Nahrungsmittelzubereitung, waren früher meistens die Frauen zuständig. Brot galt als etwas sehr Kostbares - welches wir heute in unserem täglichen Leben doch mehr als selbstverständliches Nahrungsmittel hinnehmen. Ist doch jetzt alles im Überfluß vorhanden. Gewerblich fertigte man das Brot erst seit dem Mittelalter in ersten Bäckereien.

Herstellung nach alter Tradition

                  Herstellung nach alter Tradition

Damals wie heute besinnen wir uns auf die gleichen Grundrohstoffe.

Aus Natursauerteig, Hefe, Salz, Roggen- oder Weizenmehl - Volkornmehlen, Korn- und Olsamenzugaben (je nach Art) - und Wasser fertigen wir mit etwas handwerklichem Geschick und kleinen technischen Hilfen ihr individuelles Endprodukt. Berufliche Erfahrung und traditionelle Rezepturen bringen den Duft der Backstube über den Verkaufsraum direkt auf den Esstisch unserer Kundschaft.

Best viewed in a standards compliant browser.